Geschichte


Bereits 1925 wurde der Töchterchor in Hünikon gegründet. Das Eintrittsgeld betrug damals 1 Franken 50 Rappen, 
der Austritt 3 Franken. Bei Verehelichung musste eine Sängerin austreten oder übertreten zu den Passiven.

Aber schon 1928 wollten die Töchter nicht mehr allein singen und schlossen sich mit dem Männerchor Hünikon, der bereits
seit 1919 bestand, für Konzerte und „Theaterstückli“ zusammen.

Ein paar Jahre später, 1933, kam in Hünikon der Gedanke auf, die beiden Chöre zusammen zu legen, wobei auch
besprochen wurde, ob sich die Mitglieder der beiden Vereine überhaupt vertragen können! Was offenbar der Fall war,
denn 1934 wurde der Gemischte Chor gegründet. Er besteht heute aus ca. 30 Sängerinnen und Sängern.





© Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Grafiken sind Urheberrechtlich geschützt und gehören dem Gemischten Chor Hünikon.